Klausen: Künstlerstädtchen mit Wirtshauskultur

Neben dem Handwerk und dem Handel hat das Gastgewerbe in Klausen seit jeher höchste wirtschaftliche Bedeutung. Die Lage der Stadt entlang der Durchzugsstrecke zwischen Bozen und dem Brenner, führte zu einer regelrechten Konzentration von Gastbetrieben.

Kaum ein größeres Haus in der Stadt, das nicht zumindest zeitweise als Gastbetrieb in Verwendung war. Klausen hat über Jahrhunderte namhafte Künstler beherbergt. Über Monate haben sie hier residiert und dem „Stadtl“ zur Bezeichnung einer Künstlerstadt verholfen. Die vielen schmucken und heute noch sichtbaren Wirthausschilder legen bis zum heutigen Tag Zeugnis von der einstigen Bedeutung ab.

 

Seit einigen Jahren sind einige historische Klausner Gaststätten wieder zugänglich. Unser örtlicher Guide Sepp nimmt uns mit seinen faszinierenden Geschichten mit auf eine Reise durch die Vergangenheit der Stadt und ihrer Bewohner, vom Mittelalter bis in die heutige Zeit.

Wir besuchen drei verschiedene historische Häuser. Auf dem Weg dorthin treffen wir auch die Menschen, die diese charmanten Orte heute pflegen. Unser Erlebnis runden wir ab, mit einem Aperitif wo wir in Gesellschaft unser Guide und der Frau des Hauses Anekdoten rund um die historische und zeitgenössische Wirtshauskultur zum Besten geben.

Info

Auf Anfrage individualisierbar

Termin

ganzjährig

Uhrzeit

auf Anfrage

Dauer

ca. 4 Stunden

Treffpunkt

Klausen, vor dem nördlichen Tor zur Altstadt

Sprache

DE, EN, IT

Wochentag

auf Anfrage
Mehr Infos

Services

+ Fachkundige Begleitung vor Ort
+ Kulturführung durch Klausen
+ Besuch von drei historischen Wirtshäusern
+ Aperitif in einem legendären Wirtshaus

Preise

120,-€ pro Personab 4 Personen
100,-€ pro Person5 bis 8 Personen
Auf AnfrageFür größere Gruppen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Hier steht ein Hinweis auf eine besondere Veranstaltung oder ein Event. Hier gehts zu den Infos.