Bozen: Die Kraft von Wasser und Wein

Wir sind in Sankt Anton bei Bozen unterwegs, um einen besonders „lauten“ Ort zu besichtigen – das Wasserkraftwerk St. Anton. Es ist beindruckend von der Größe, von der Kraft des Wassers und der Kunst am Bau.

Durch den 300 Meter langen Tunnel begleitet Philipp, Sohn des Mitinhabers des Eisackwerkes. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler mit profunden ingenieurtechnischen Kenntnissen erklärt mit Begeisterung die komplexen Prozesse und die höchsten umwelttechnischen Ansprüche, denen das Unternehmen gerecht wird.

Feuchte Luft und das Geräusch von tosendem Wasser kommen uns entgegen. Auf einer Stahlbrücke und begleitet von einem kunstvoll arrangierten Beleuchtungskonzept schreiten wir über einen unterirdischen See.

Unweit vom Wasserkraftwerk St. Anton, liegt das kleine, feine Weingut des Heinrichshof. Der junge Weinbauer Heiner erzählt über seinen Werdegang vom Sportfachmann zum biodynamischen Winzer, über die besondere Geschichte dieses Ansitzes und der Heinrichskapelle mit den Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Im Weinberg lernen wir den Hintergrund über die edlen Tropfen aus Heiners Weinkreationen kennen. Im Keller mit Sicht auf den Felsen und die Barriquefässer, verkosten wir die köstlichen Weine, begleitet von einer reichhaltigen Südtiroler Marende.

Info

Auf Anfrage individualisierbar

Termin

ganzjährig

Uhrzeit

auf Anfrage

Dauer

ca. 4 Stunden

Treffpunkt

vor dem Eisackwerk

Sprache

DE, EN, IT

Wochentag

auf Anfrage
Mehr Infos

Services

+ Fachkundige Begleitung vor Ort
+ Geführte Besichtigung im Eisackwerk
+ Geführte Besichtigung im Ansitz Heinrichshof
+ Verkostung von 7 Weinen
+ Marende mit Südtiroler Spezialitäten

Preise

140,-€ pro Personab 4 Personen
120,-€ pro Person5 bis 8 Personen
Auf AnfrageFür größere Gruppen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Hier steht ein Hinweis auf eine besondere Veranstaltung oder ein Event. Hier gehts zu den Infos.