Bozen-Gries: von geschichtsträchtigen Plätzen und dunklen Kellern

Unser Treffpunkt ist das Denkmal des bekannten Dichters Walther von der Vogelweide auf dem Waltherplatz. Wir erkunden die Bozner Altstadt, die historischen Laubenhäuser und lernen versteckte Winkel kennen. Wo früher in dunklen, tiefen Kellern der Wein gelagert wurde, gibt es heute luftige Seidenblüschen zu kaufen.

Nachdem wir die Lauben, das Herzstück der Stadt hinter uns gelassen haben und die Talferbrücke überqueren, rückt ein imposantes Bauwerk in unser Blickfeld. Die eindeutig faschistischen Symbole fallen sofort auf. Die jüngere kontrastreiche Geschichte Südtirols ist kompliziert und wird im Dokumentationszentrum unter dem Denkmal anschaulich erklärt.

 

Der Weg zum Stadtviertel Gries führt durch die imposante Laubengasse.  Auch heute noch hat dieser ehemalige Kurort dörflichen Charakter.

Bevor es zum geselligen Teil übergeht, schauen wir noch in die Alte Grieser Pfarrkirche. Dort steht ein besonderer Kunstschatz.

 

Zum Abschluss besuchen wir ein historisches Weingut, mitten in Gries. Spätestens nach der zweiten Weinprobe ist klar: „Altes bewahren und Neues wagen“ ist gelebte Wirklichkeit in diesem Haus.

Info

Auf Anfrage individualisierbar

Termin

ganzjährig

Uhrzeit

10 Uhr

Dauer

ca. 6 Stunden

Treffpunkt

Bozen, Waltherplatz

Sprache

DE, EN, IT

Wochentag

auf Anfrage
Mehr Infos

Services

+ Fachkundige Begleitung vor Ort
+ Spaziergang durch die Altstadt in Gries
+ Besuch des Dokumentationszentrums im Siegesdenkmal
+ Besichtigung der alten Grieser Pfarrkirche
+ Spaziergang zum ältesten Weingut der Stadt
+ Kellerführung mit Weinprobe

Preise

150,-€ pro Person2 bis 4 Personen
130,-€ pro Person5 bis 8 Personen
Auf AnfrageFür größere Gruppen
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Hier steht ein Hinweis auf eine besondere Veranstaltung oder ein Event. Hier gehts zu den Infos.